Achtung! – Neue Regelung für Kleiderspenden

Liebe Kleiderspender!

Kleiderkammer in der Suppenküche der Franziskaner. Bild von Archiv Deutsche Franziskanerprovinz.

Aufgrund der aktuellen Entwicklung auf dem Second-Hand-Kleidermarkt wird es zusehends unmöglich, Überschüsse aus der Kleiderkammer weiter zu geben. Damit wird alles, was wir über unsere wöchentliche Ausgabe an ca. 100 Gäste hinaus an Spenden bekommen – das sind aktuell (Stand Oktober 2019) ca. 3-4 Tonnen Bekleidung! – zum Müll, den wir kostenpflichtig entsorgen müssen.

Deshalb möchten wir Sie bitten, den Kleidercontainer nicht mehr zu befüllen, sondern nur noch innerhalb unserer Öffnungszeiten persönlich mit Spenden für unsere Kleiderkammer zu kommen, die wir vor Ort direkt sortieren können; annehmen können wir nur das, was wir in der Kleiderkammer auch an unsere Gäste weiter geben können.

Für die Abgabe von Kleiderspenden beachten Sie bitte folgende Zeiten:
Vormittags: Dienstag bis Samstag von 8:30 bis 11:30 Uhr
Nachmittags: Dienstag bis Freitag von 12:30 bis 14:30 Uhr

23 Antworten auf „Achtung! – Neue Regelung für Kleiderspenden“

  1. Wenn ich die oben stehende Veröffentlichung richtig verstehe, kann man Kleiderspenden also nur noch während der Öffnungszeiten (Geöffnet Dienstag und Freitag von 8:30 bis 14:30 Uhr) abgeben.
    Das bedeutet also Berufstätige können nicht mehr Spenden.
    Das finde ich zwar sehr schade, aber was soll’s. Dann verkaufe ich die Sachen eben wieder bei eBay und finanziere mir vom Gewinn einen weiteren Urlaub.

    1. Vielen Dank, Herr Siedentopf,
      für Ihre Anmerkung zu unseren Öffnungszeiten. Sie haben recht, wir sollten die Angaben überarbeiten und werden dies auch tun: Die angegebenen Öffnungszeiten Dienstag und Freitag von 8:30 Uhr bis 14:30 Uhr beziehen sich nicht auf die Möglichkeit, als Spender bei uns Bekleidung abzugeben, sondern auf die Möglichkeit, als Gast Kleiderspenden zu bekommen.
      Für die Abgabe von Spenden gelten diese Zeiten: Dienstag bis Samstag von 8:30 Uhr bis 11:30 und Dienstag bis Freitag auch von 12:30 bis 14:30. Für die meisten Berufstätigen sollte innerhalb dieser Zeiten eine Möglichkeit zur Abgabe von Spenden möglich sein.

  2. Guten Morgen Bruder Natanael,
    vielen Dank für die Erläuterungen zu den Öffnungszeiten.
    So kann auch ich weiterhin spenden und hoffe, dass meine Kleidung gebraucht wird.
    Bis demnächst
    Thomas Siedentopf

    1. Hallo Rick,
      saubere und gebrauchsfähige Decken nehmen wir immer gerne entgegen, besonders natürlich in der kalten Jahreszeit. Selbst wenn wir die Eiseskälte kaum noch erreichen, sind die Nächte im Winter trotzdem noch so kühl, dass jede wärmende Decke liebend gern genutzt wird! Danke für das Angebot.

  3. Guten Tag,
    ich habe einmalige Bettschutzeinlagen und auch Einlagen bei Inkontinenz. Kann ich das auch bei Ihnen abgeben?
    Vielen Dank!

    1. Sehr geehrte Frau Stahr,
      vielen Dank für Ihre Nachfrage und das Angebot der Verbandsmaterialien. Ja, wir nehmen es gerne entgegen und können, was wir hier nicht vor Ort einsetzen können, an das Arztmobil der Caritas weiter geben.

  4. Guten Tag,
    nach einem Fernsehbeitrag bin ich bzgl. Kleiderspenden doch etwas irritiert dort haben sich die Mitarbeiter mit den besten Stücke selbst versorgt. Oft habe ich in Ihrer Kleiderkammer gute Bekleidung abgegeben in der Hoffnung das diese bei den Bedürftigen ankommt. Gern wüsste ich wie in Ihrer Einrichtung die Verteilung läuft. Ich will weiß Gott niemanden was unterstellen aber die von mir geschilderte Vorfälle sind in einer sehr bekannten Einrichtung geschehen.

    1. Vielen Dank für Ihre Nachfrage. Tatsächlich ist es so, dass wir hier in unserer Kleiderkammer eine wirklich große Menge an guter und hochwertiger Bekleidung gespendet bekommen, so dass wir nicht nur für unsere Gäste immer eine große Menge guter Kleidungsstücke im Angebot haben, sondern auch noch an die Deutsche Kleiderstiftung, mit der wir kooperieren, jede Woche mit ein bis zwei Tonnen (!) ebenfalls guter Bekleidung versorgen können. Vor diesem Hintergrund ist es auch unseren ehrenamtlichen Mitarbeitern erlaubt, für der persönlichen Bedarf einzelne Stücke mitzunehmen. Wichtig ist uns dabei, was auch für die Gäste gilt: Jeder darf sich für den eigenen Bedarf etwas mitnehmen, was wir nicht wünschen ist, dass jemand mit den Spenden einen privaten Flohmarkt ausstattet. Im Laufe der Zeit haben wir mit dieser Regel gute Erfahrungen gemacht und ein Miteinander in der Arbeit mit den Kleiderspenden etabliert, das sehr auf gegenseitigem Vertrauen aufbaut.

    1. Vielen Dank für Ihre Nachfrage: Sie gehen richtig davon aus, dass wir hier vor Ort keine Kleiderausgabe an Kinder vornehmen. Gespendete Kindersachen geben wir an die Deutsche Kleiderstiftung weiter, was auch eine durchaus gute und sinnvolle Verwendung ist. Wenn Sie möchten, dass die Dinge vor Ort für Kinder verwendet werden, dann kann ich Ihnen sowohl die Kleiderkammer der Caritas hier in Berlin in der Residenzstraße 90 als auch die ARCHE in Berlin an den verschiedenen Standorten empfehlen.

  5. Wir, die Kita Grabbe Kogge, haben gerade mit den größeren Kindern das Thema Obdachlosigkeit. Nun möchten die Kinder gerne etwas Spenden. Wir dachten da an Hygiene-Mittel. Werden diese dann während der Öffnungszeiten vorbeibringen.

  6. Im Bürgerpark sollte im Rahmen des „Lebendigen Adventskalenders“ am 15.12. ein Laternenumzug stattfinden, zu dem wir selbstgebackene Plätzchen spenden wollten – nun Absage wegen Corona. Bei mir warten ca. 30 einzeln verpackte kleine Pfefferkuchenmännchen auf Verzehr… Vielleicht können Sie das gebrauchen? Würde eine kleine Bargeld- oder Lebensmittelspende (nach Wunsch) beifügen (leider nur in geringem Umfang, weil ich selbst Rentnerin bin) und es am Dienstag vorbeibringen. Soll nicht aufdringlich sein, nur eine Idee, um es zu verwenden… Mit freundlichen Grüßen Monika Schmidt.

    1. Es ist wirklich rührend, dass Sie mit Blick auf diese Situation an uns und unsere Gäste denken, Frau Schmidt! Wir gehen davon aus, dass unsere Arbeit weiterhin gewünscht ist und nach allen Maßgaben des Pandemieschutzes weiter durchgeführt werden darf. Gerne können Sie Ihre Spende zu uns bringen; Montag ist die Suppenküche geschlossen, aber Dienstag bis Sonntag sind wir von 6:30 bis 15 Uhr vor Ort und freuen uns über Ihren Beitrag!

  7. Guten Tag,
    ich habe noch sehr gute Bettwäsche, die ich Ihnen anbieten könnte. Kann ich die auch zur Kleiderspende bringen? Außerdem wollte ich fragen, ob Sie zurzeit nur Wintersachen annehmen oder auch T-Shirts? Diese kann man evtl. auch im Winter unter einem Pullover tragen.
    Viele liebe Grüße und danke für Ihre tolle Arbeit.

    1. Liebe Frau Weidemann, vielen Dank für Ihre Nachfrage und vor allem das Kompliment :o)
      Gerne nehmen wir nach dem harten Lockdown wieder Spenden in der Kleiderkammer entgegen, T-Shirts gehen ganzjährig gut, wie Sie richtig schreiben, kleiden sie auch unter Pullovern.

  8. Bei meinem letzten Besuch wurde ich von einem Herrn ziemlich schroff angefahren u. a. mit der Bemerkung „Wer weiß wie die Sachen aussehen, vielleicht kann das keiner mehr tragen, das muss erstmal angeschaut werden. Inhaltlich vielleicht nachvollziehbar, doch der Ton macht die Musik. Ich stand da, wie eine Angeklagte. So macht Spenden kein Spass. Ich würde niemals kaputte Kleidung spenden!

    1. Vielen Dank für Ihre sehr offene Rückmeldung an uns – natürlich ist es für uns sehr wertvoll, dass Sie uns diese Rückmeldung geben, damit wir unsere Arbeit hier kontinuierlich verbessern können. Wie Sie schon richtig schreiben, ist es inhaltlich nachvollziehbar, dass wir nur mit guten Spenden unseren Dienst tun können. Leider machen unsere Mitarbeit immer wieder auch die Erfahrung, dass Spender unsere Kleiderkammer als Entsorgung für nicht mehr tragbare Bekleidung nutzen. Es tut uns sehr leid, dass Sie den Unmut eines Mitarbeiters über diese Erfahrung als schlechten Ton und Anklage empfunden haben. Wir werden Ihre Rückmeldung mitnehmen in unsere nächste Teambesprechung und hoffentlich damit weiter dafür sensibilisieren, dass wir Ihnen als Spender mit der angemessenen Dankbarkeit gegenübertreten und die mitunter frustrierenden Erfahrungen auf anderem Weg intern aufarbeiten können.

    1. Vielen Dank für Ihre Nachfrage: Wir nehmen sehr gerne NACH dem harten Lockdown wieder Spenden entgegen. Auch wir möchten die Kontakte so weit als möglich reduzieren und weder unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter noch die Gäste unnötig gefährden. Für die Notversorgung sind wir derzeit noch gut aufgestellt und können unseren Gästen in akuten Notsituationen gut versorgen.

Schreibe einen Kommentar zu T. Siedentopf Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.