Ehrenamtlicher Einsatz des Lions Club Grunewald

Die engagierten Lions mit Mitarbeitern der Suppenküche vor dem Einsatz für die Hungrigen in der Suppenküche

Der Lions Club Grunewald begeht in diesem Jahr sein 50. Gründungsjubiläum, und kein Corona-Virus kann die engagierten Herren davon abhalten, das Akrostichon ihres Namens „LIONS: Leben Ist Ohne Nächstenliebe Sinnlos“ mit tatkräftigen Aktionen Wirklichkeit werden zu lassen.

Neben anderen Aktionen im Laufe des Jubiläumsjahres stand am Samstag, den 26. September ein Einsatz gegen den Hunger im Mittelpunkt: Klaus Gehrmann hatte am Vorabend bereits 50 Liter kaschubischer Bohnensuppe gekocht, die mit in die Suppenküche gebracht und den Gästen gereicht wurden. Für die Arbeit „am Gast“ ließen sich vier Lions einteilen und halfen so mit, für die täglichen Gäste der Suppenküche mitmenschlichen Einsatz zu zeigen. Darüber hinaus hatte der Club bereits im Frühjahr eine großzügige finanzielle Spende geleistet und die Kleiderkammer mit hochwertigen Textilien unterstützt – ein Einsatz auf allen Ebenen für die Belange der Suppenküche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.