Hochzeitsgeschenke für die Suppenküche

Die Eheleute Astrid Böge und Martin Kaufmann bringen Geschenke! Bruder Christoph und Bernd Backhaus sagen Dank im Namen der Suppenküche der Franziskaner!

Die Suppenküche der Franziskaner ist im Kiez, in der Stadt und auch bis hinein ins Land bekannt und wird für die Arbeit mit den bedürftigen Mitbürgern sehr geachtet. Wie sehr, überrascht uns hier immer wieder selber.

Aufgrund der Coronapandemie hatten sie ihre Hochzeit zunächst um ein Jahr verschoben, in diesem September dann haben Astrid Böge und Martin Kaufmann zum Fest ihres Lebens eingeladen: Das Besondere an der Feier war einerseits der Ort – sie haben sich in Ahrenshoop mit Blick auf die Weite des Meeres das Ja-Wort gegeben –, andererseits aber auch die Einladung an die Hochzeitsgäste, auf personalisierte Geschenke zu verzichten und dafür zugunsten der Suppenküche in Pankow Spenden mitzubringen. Freunde bastelten dafür eine wunderbare Spendenbox, die dann gut gefüllt wurde. Wie gut, das überraschte selbst das frisch gebackene Paar, die trotz guter Kenntnis ihrer Hochzeitsgäste nicht mit der Summe gerechnet hatte, die sich am Ende einstellte.

Wir danken für die Idee und mehr noch für dieses existenzielle Zeichen der Verbundenheit mit unseren Gästen und unserem Anliegen als Ort für gute Mitmenschlichkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.