Bilder und Text von Antje Schulz

Mitarbeiterportrait: Bruder Christoph

Im Rahmen unserer Arbeit in der Suppenküche möchten wir Euch heute ein weiteres wichtiges „Familienmitglied“ vorstellen: unseren Bruder Christoph.

Unermüdlich im Dienst an den Menschen widmet unser Bruder Christoph sein Leben im Franziskanerkloster Pankow den Bedürftigen und Obdachlosen, die seine Hilfe suchen. Gebürtig aus Schmalnau/Rhön bei Fulda war der Dialog mit Gott seit seiner Kindheit fester Bestandteil seines Lebens. Nachdem er eine Ausbildung als Gärtner gemacht hat, führte ihn sein Weg in den Franziskanerorden, wo er sein Noviziat und später die Ewige Profess ablegte.

Sein Tag beginnt um 6 Uhr und endet um 22 Uhr – aber auch oft darüber hinaus ist er in Bereitschaft, wenn Hilfebedürftige sich an ihn wenden.

Wenn es ihm seine Zeit erlaubt, begibt er sich auf Spurensuche in die geheimen Gärten Berlins und findet im Gebet seine Ruhe und seinen inneren Frieden. Menschliche Schicksale – die wir jeden Tag im Kloster erleben berühren ihn immer wieder und er versucht zu helfen wo es geht.

Wer Interesse hat, mehr über das Wirken in der Franziskaner Brüder zu erfahren oder eventuell selbst an einem Ordensleben interessiert ist, findet hier weitere Infos: https://franziskaner.net/mitmachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.